Nachbesserungen

Die letzten zwei Tage verbrachte ich größtenteils mit Nachbesserungen. So ist das eben, wenn man etwas nicht gleich vernünftig macht. Gestern war die rechte Seite des Hilfsrahmens wieder dran. Nach 3,5 Stunden war die Grundierung fertig und vom Stahl darunter nichts mehr zu sehen. Ich strich danach noch die andere Seite der drei Halter mit Rostegal.

Heute war mal wieder ein Schweißtag. Ich bekam einen Streifen gebrauchtes Stahl Riffelblech mit 5mm Stärke. Daraus flexte ich mir die 4 Platten zurecht, die ich ursprünglich fertig kaufen wollte. Natürlich war das arbeitsintensiver, aber dafür außer den 2 Flexscheiben kostenlos. Ich verbreiterte zuerst den schon zerflexten Tankhalter, so konnte ich den noch originalen direkt nebendran montieren und hatte eine prima Orientierungsmöglichkeit. Beim zweiten Halter kam der schon fertig verbreiterte nebendran, klappte auch richtig gut. Mir ging mehr als nur einmal „so viel Arbeit für die paar Zentimeter“ durch den Kopf. Aber so ist das eben, wenn man etwas haben möchte. Die fertigen Halter pinselte ich mit Rostegal an.

Wo die Dose schon mal offen war, bekamen auch die grundierten Druckluftkessel etwas Lack ab. Lack war ja auch am einen der neuen Kessel ab gewesen, zumindest an einem Kratzer. Diese Stelle hatte ich vor ein paar Tagen schon mit der 2K Grundierung überstrichen, heute kam eine Lage Rostegal drüber. Fast 5 Stunden lang dauerte die heutige Aktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.