Schluss, Ende, Feierabend!

Nur einen Abend habe ich gewerkelt. Die Löcher der Grundrahmenbefestigung habe ich zu Langlöchern aufgefräst. Meine Füße sind derweil zu Eisklumpen erstarrt. Meine Motivation war auf dem Höhepunkt des Nichtvorhandenseins angelangt. Bei Kälte schrauben ist noch viel ätzender als bei Wärme. Nein, keinen Bock mehr, weg hier! Weiterlesen

Der Countdown läuft wieder

Heute stand eine riesige Umräumaktion auf dem Programm, damit der 814 wieder beschraubbar in der Halle steht. Zu meinem großen Entsetzen passen weit nicht alle Kisten in die Staukästen. Hauptsächlich sind es Unmengen an Lackkram, die wertvollen Stauraum fressen. Ich muss also noch möglichst viel Lack verarbeiten bzw. loswerden, weil der in den Staukästen sowieso nicht lange überleben würde. Egal jetzt, Ziel erreicht, der 814 steht wieder in der Halle und der Counter läuft wieder. Weiterlesen

Die Kofferarmee

Keine Sorge, ich werde jetzt nicht zum Kriegsbefürworter oder Guerillaführer. Rein rechtlich könnte ich kämpfen, nämlich um Schadenersatz. Mein Koffer, für den ich in Süsel ein Stück Grund gemietet hatte, wurde von den Grundstückskäufern wohl entsorgt. Aber ganz ehrlich, einfach eine Last weniger am Bein.
Ich dachte auch eher an die gute alte Armeeregel „nichts ist so beständig wie die Planänderung“. Hier also aktuelle Meldungen von der Front. Und dem Heck. 😉 Weiterlesen

Schnellflüchtige Parameter

Heute fuhr Robi in den Kurzurlaub. Für mich hätte das nach bisheriger Absprache bedeutet, dass ich wieder in die Halle und den Koffer bauen kann. Aber wie das nun mal so ist, ändern sich gewisse Parameter schneller, als ich meine Pläne anpassen kann. So hieß es heute tatsächlich, dass ich wieder in die Halle kann – für dieses Wochenende… Weiterlesen

Aufkleber weg.

Die Zeit vergeht…

Robi steht immer noch in der Halle herum. Er hat sein Getriebe zwar inzwischen wieder eingebaut bekommen, wartet aber wohl noch auf ein paar weitere Streicheleinheiten. So sind sich die beiden Wagen einig und warten. Ich widerum habe langsam keine Lust mehr auf die Basteleien im Freien und geselle mich einfach zu den beiden und warte mit. Weiterlesen

p1100544wm

3 Tage Petsi

Es hat sich wieder hier und da etwas getan, aber nichts, was in einem sinnvollen Verhältnis zu rund 200 Fotos und Videos steht. Fast nur Spielerei und Träumerei. Trotzdem -oder gerade deshalb- hier nahezu ungeschnitten 3 Tage Petsi… Weiterlesen

Da steht er und wartet geduldig.

Aktivregen

Eben ging ich kurz rüber zum 814. Es hatte vorher geregnet. Und siehe da, das Dach und die Rückwand sind richtig schön sauber geworden, wie schön. War wohl ein echter Aktivregen… Weiterlesen

ToDo Liste aktualisiert

Siggis Getriebe dauert wohl noch länger als gedacht. Auch wenn Siggi immer über Mercedes lästert, weiß ich, was ich an der guten Ersatzteilversorgung habe. Mindestens 2 Wochen auf ein kleines Kugellager aus Italien warten zu müssen, würde mir mordsmäßig stinken. Und dass im Gegensatz zu meinen Mercedessen der Robur nicht mehr mit originalen Motor-/Getriebekomponenten ausgestattet ist, wird wohl auch seine Gründe haben… 😉 Weiterlesen

P1100003wm

Kleinbasteleien

Alles fing warm an, aber einigermaßen harmlos. Trotz schattenloser 27°C im Schatten, wollte ich die Blende vor der noch fehlenden Treppe anbringen – egal wie! Das „wie“ lässt sich zunächst mit „schwitzend“ beantworten. Ich bog ein paar Haltewinkel zurecht, die die Blende oben halten sollten. Vorläufig nahm ich für die Verschraubung mit den Staukästen Holzschrauben, die noch durch Schlossschrauben ausgetauscht werden. Die Blende selber bekam gleich die richtigen Schrauben. Unten klebte ich nur Winkel an die Staukästen und verschraubte sie außen mit der Blende. Das Ganze muss ja wirklich nur vorübergehend halten. Weiterlesen

P1090953wm

Achtung, Baustelle!

Ich fand es eine tolle Idee, das Baustellenschild, das zuerst das Mobil der 14qm zierte und danach an die Hermans weiter gegeben wurde, zu einem Wanderpokal zu machen und an Menschen zu geben, die sich gerade ihr Traummobil bauen. Noch toller fand ich allerdings, dass mein Glumpliner als neuer Träger des Schildes auserkoren wurde. Auch das Timing passt gut, schließlich ist das Fahrgestell weitestgehend fertig und es soll in Kürze (wieder) an den Kofferbau gehen. Weiterlesen